Wasserkaraffe, mit Zitrone und Glas.
Ernährung

Warum Wasser trinken wichtig für deine Produktivität ist

Oft vergessen wir im Büro oder im Alltag genug Wasser zu trinken, weil wir von einem Termin zum anderen laufen oder uns in der Arbeit verlieren. Wasser ist jedoch ein wichtiger Faktor, um produktiv zu bleiben und unser Gehirn aktiv und frisch zu halten. In diesem Blogbeitrag erklären wir euch warum Wasser für die Produktivität wichtig ist, wieviel Wasser ihr am besten trinken sollt und welche Möglichkeiten es gibt euer Wasser etwas aufzupeppen. 🙂

Photo by Ikhsan Sugiarto on Unsplash

Wozu braucht unser Körper Wasser?

Unser Körper besteht zu ca. 60-65%% aus Wasser. Das zeigt bereits auf, wie wichtig Wasser für den Körper ist und dazu beiträgt, dass unser Körper gut funktionieren kann. Wasser ist in unserem Körper dafür zuständig giftige Stoffe aus zu spülen und Vitamine und Mineralstoffe zu transportieren. Weitere Aufgaben sind Spurenelemente und Sauerstoff in jede unserer Zellen zu bringen und zu helfen unseren Stoffwechsel und die Verdauung in Schwung zu halten. Da Wasser ständig durch Urin/Stuhl, durch die Haut und durch das Atmen ausgeschieden wird, ist es umso wichtiger eine regelmäßige Wasserzufuhr zu haben. Besonders wichtig ist Wasser für die Funktion unseres Gehirns und somit auch ein Faktor für Produktivität. Deshalb beschäftigen wir uns genauer mit dem Thema in diesem Blogbeitrag.

Wieviel Wasser sollten wir wirklich trinken?

Oft heißt es ein Erwachsener sollte ca. 1,5-2 Liter Wasser zu sich nehmen. Diese Menge gilt als Richtwert und sollte erhöht werden, beispielsweise bei körperlicher Anstrengung. Oft braucht unser Köper einmal mehr und einmal weniger viel Wasser. Dies is abhängig von mehreren Faktoren wie sportlichen Betätigungen, Wetterbedingungen, wenn es beispielsweise sehr heiß ist oder auch wenn man krank ist.

Eine gute Faustregel ist ca. 30-40ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht zu sich zu nehmen. Bei 65kg Körpergewicht beispielsweise wäre die empfohlene Wasserzufuhr bei 40ml x 65kg = 2,6 Liter.

Diese Menge an Wasser sollte nicht auf einmal getrunken werden, da der Körper pro Stunde nur ca. 500-700ml Wasser aufnehmen kann. Es ist also nicht sinnvoll die empfohlene Tagesmenge in einer Stunde zu trinken, da der Darm das Wasser wieder ausscheidet.

Wie merke ich, dass ich zu wenig Wasser trinke?

Ein „Schnelltest“ ist die Farbe des Urins zu überprüfen. Je heller und klarer die Farbe, desto besser ist der Wasserhaushalt. Je dunkler der Urin wird, desto mehr dehydriert ist der Körper. Die Symptome sind dann in erster Linie Kopfweh, Kreislaufprobleme, eine erhöhte Temperatur. Auch Heißhunger auf Süßes tritt vermehrt auf, wenn nicht ausreichen viel Wasser getrunken wird. Vor allem hat ein dauerhafter Flüssigkeitsmangel starke, negative Auswirkungen auf unsere Nieren und auf unsere Blase.

Vor allem Kopfweh, Konzentrationsverlust und Kreislaufproblem sind nicht förderlich für Produktivität. Weshalb ein Flüssigkeitsmangel für produktives Arbeiten vermieden werden sollte.

„Fruit-infused water“ für mehr Abwechslung beim Wasser trinken

Da wir wissen, dass das Trinken von Wasser auch langweilig werden kann, haben wir ein paar Ideen eurer Wasser etwas aufzupeppen und zwar mit „Fruit-infused water“. Sehr simples Rezept: Einfach in einer Wasserflasche oder Wasserkaraffe mit großer Öffnung Wasser einfüllen und mit euren Lieblingsfrüchten über Nacht in Kühlschrank stehen lassen. Bei Bedarf etwas mit Agavendicksaft süßen und fertig ist euer „Fruit-infused water“. Das Wasser zieht den Geschmack aus den Früchten und lässt eure Wasser köstlich schmecken. Sehr praktisch ist eine Flasche mit Fruchteinsatz. Diese könnt ihr beispielsweise online bestellen.

Wir haben unsere Lieblingskombinationen zusammengefasst:

Zitronenwasser
Photo by Julia Zolotova on Unsplash
  • Klassisch: Zitronen-Ingwer
  • Zitrusfrüchte: Orange-Zitrone, Zitrone-Limette, Orange-Limette
  • Himbeere-Minze, Himbeere-Kiwi
  • Erdbeere-Ananas
  • Gurke-Zitrone, Gurke-Limette, Gurke-Thymian
  • Apfel-Zimt(stange)
  • etc.

Lasst uns gerne wissen, welche Kombinationen ihr für euer Wasser benutzt. Wir freuen uns auf weitere Inspirationen! Wenn ihr noch weitere Tipps zum Thema Ernährung und Produktivität lesen möchtet klickt hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.