Ernährung

Produktivität am Arbeitsplatz boosten mit 5 gesunden Snacks!

Wer kennt es nicht? Der Bauch grummelt bereits vor sich hin und die Mittagspause ist noch so weit entfernt. Oder das Nachmittagstief schlägt zu und du hast starke Cravings nach etwas Süßem? Stop! Greif nicht gleich zu eine Schokoriegel oder ein Stück Kuchen. Wir haben 5 Snacks, die du in verschiedenen Variationen nutzen kannst, um deine Produktivität zu steigern!

Warum sind wir am Nachmittag oft müde? 

Der amerikanischer Psychologe und Schlafexperte Michael J. Breus erklärt, dass es zwischen 14:00 und 15:00 zu einer leichten Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin kommt und wir deswegen müde werden. Es liegt aber nicht nur an der Ausschüttung dieses Hormons, sondern auch daran was und wie viel wir beispielsweise zu Mittag gegessen haben. Gepaart mit unseren Gewohnheiten kann die Müdigkeit zusätzlich noch verstärkt oder verringert werden. Die Kombination aus allen Faktoren löst das Leistungstief am Nachmittag aus. Aber keine Angst, wir haben Snack die Abhilfe leisten!

Ausrede gefällig, um Schokolade zu essen? 

Ja, du hast richtig gehört. Es Schokolade hilft die Produktivität zu fördern. Die Rede ist aber von dunkler Schokoladen 😉 Schokolade löst bekanntlich Glücksgefühle aus und somit gelangen Endorphine ins Gehirn. Außerdem gibt dir die dunkle Schokolade durch den leichten Zucker- und Koffeingehalt den extra Kick an Energie. Das Magnesium in der Schokolade unterstützt dich sogar beim Stressabbau. Perfekte Ausrede, um (dunkle) Schokolade zu essen!

Früchte

Wer hätte das gedacht? Bananen, Heidelbeeren, Äpfel, Erdbeeren… sind echte Energiespender. Sie enthalten wichtige Antioxidatien und der Fruchtzucker dient als Engergiequelle, um wieder motiviert in den Nachmittag zu starten.

Die Früchte könnten in verschiedensten Varianten verzehrt werden. Ob Bananen-Erdnussbutter Toast mit Zimt, als köstlichen Fruchtsalat oder einfach pur. Sie steigern deine Gedächtnisleistung und somit deine Produktivität.

Wow, that’s nuts!

Wusstest ihr, dass Nüsse die proteinreichste Quelle aller Lebensmittel sind? Sie sind nicht nur gesund, sondern fördern deine Produktivität. Beispielsweise enthält die Mandel Riboflavin, das die Gedächtnisleistung steigert. Die gesunden Omega-3-Fettsäuren der Walnuss gelangen mithilfe der Nährstoffe durch die Zellmembranen direkt zum Gehirn. Die gesunden Fette in den Nüssen sind wie Treibstoff für’s Hirn. Achte darauf, dass du nicht unbedingt die Nüsse konsumierst die stark gesalzen sind. Setze hier besser auf Natur Pur! Eine Packung Studentenfutter am Schreibtisch kann nie Schaden.

Matcha Grüntee


Probier doch einmal einen Matcha statt dem Kaffee. Der Matcha Grüntee enthält mehr Koffein als eine herkömmliche Tasse Kaffee und fördert die Konzentrationsleistung. Er hilft dir nicht nur dabei hellwach zu werden, sondern hat auch viele gesundheitliche Vorteile wie das Vorbeugen von Krebs und Diabetes oder das Anregen der Verdauung. Da wir große Fans sind von Matcha haben wir ihm bereits einen eigenen Beitrag gewidmet. Hier könnt hier viele weitere Informationen und die Vorteile nachlesen:
Matcha versus Kaffee: Wer ist der bessere Muntermacher

Wasser

Jede Funktion im Körper hängt von Wasser ab. Nur mit Wasser kann auch dein Gehirn gut funktionieren, da der Körper selbst, wie die meisten bereits wissen aus 50%-75% Wasser besteht. Außerdem hilft es dabei Nährstoffe und Vitamine zu transportieren und Mineralien aufzulösen. Mindestens 2-3 Liter am Tag sind zu empfehlen, um hydriert zu bleiben und somit bei der Arbeit motiviert und konzentriert bleiben zu können.

Wer sein Wasser ein Upgrade geben möchte, kann z.B. Ingwer und Zitrone hinzugeben und dieses über Nacht stehen lassen. Weitere tolle Kombinationen sind Apfel-Minze oder Limetten-Minz-Gurke, Erdbeere-Kiwi, Himbeer-Zitrone. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Welche Snacks esst ihr, um aus dem Nachmittagstief auszubrechen?